Sermons

Die geistige Bedeutung der silbernen Füße für die Stiftshütte verwendet < 2. Mose 26:15-30 >



< 2. Mose 26:15-30 >

“Du sollst auch Bretter machen für die Wohnung, aus Akazienholz, zum Aufstellen; zehn Ellen lang soll ein Brett sein und anderthalb Ellen breit. Zwei Zapfen soll ein Brett haben, dass eins an das andere gesetzt werden könne. So sollst du alle Bretter der Wohnung machen. Zwanzig von ihnen sollen nach Süden stehen. Die sollen vierzig silberne Füße unten haben, je zwei Füße unter jedem Brett für seine zwei Zapfen. Ebenso sollen auf der andern Seite, nach Norden, auch zwanzig Bretter stehen mit vierzig silbernen Füßen, je zwei Füße unter jedem Brett. Und für die Rückseite der Wohnung nach Westen sollst du sechs Bretter machen; dazu zwei Bretter für die zwei Ecken an der Rückseite der Wohnung, dass beide mit ihren Eckbrettern unten und oben verbunden sind und so die Ecken bilden. Acht Bretter sollen es sein mit ihren silbernen Füßen; sechzehn Füße sollen es sein, je zwei unter einem Brett. Und du sollst Riegel machen aus Akazienholz, fünf zu den Brettern auf der einen Langseite der Wohnung und fünf zu den Brettern auf der anderen Langseite der Wohnung und fünf zu den Brettern auf der Rückseite der Wohnung nach Westen, und sollst einen Mittelriegel in halber Höhe an den Brettern entlanglaufen lassen von einem Ende zu dem andern. Und du sollst die Bretter mit Gold überziehen und ihre Ringe aus Gold machen, in die man die Riegel hineintut. Und die Riegel sollst du mit Gold überziehen. So sollst du die Wohnung in der Weise aufrichten, wie du sie auf dem Berge gesehen hast.”



Die Bretter der Stiftshütte, wo Gott wohnte, waren alle mit Gold überzogen. Damit jedes Brett der Stiftshütte aufrecht stand, sagte Gott Mose zwei silberne Füße zu machen. Die geistige Bedeutung des Plazierens zwei silberne Füße unter jedem Brett ist wie folgt. In der Bibel bezieht sich Gold auf den Glauben, der sich nicht ändert. Dass diese Füße von Silber unter den Brettern überzogen mit Gold platziert wurden, bedeutet, dass Gott uns zwei Gaben gegeben hat, die unsere Rettung gewähren. Mit anderen Worten, es bedeutet, dass Jesus unsere Rettung von Sünde durch das Getauftwerden und Vergießen Seines Blutes vollendet. 

Was absolut notwendig für uns ist, diesen Glauben wie pures Gold zu erhalten, der uns ermöglicht Gottes Volk und Teil Seines Reiches zu werden, den Glauben, der an die Taufe von Jesus und Sein Blut am Kreuz glaubt. Das Evangelium von Wasser und Geist, das Gott uns gegeben hat, um all unsere Sünden auszulöschen, ist die Gabe des Glaubens, die absolut notwendig für uns ist. Weil wir nicht umhin jeden Tag sündigen können, können wir unsere Sünden nicht durch unsere eigenen Anstrengungen, Kraft oder Willen verschwinden lassen.

Für uns, um all unsere Sünden auszulöschen, anstatt des Verlassens auf unsere eigene Kraft, müssen wir nur an das Evangelium von Wasser und Geist glauben, und nur dann können wir von unseren Sünden gerettet werden. Es ist richtig für uns in Dankbarkeit zu glauben, dass der Herr uns die Gabe der Rettung durch die Evangeliumswahrheit von Wasser und Geist gegeben hat. Wenn wir an die Gabe der Rettung von diesen beiden Komponenten des Evangeliums gemacht glauben, sehend diesen unseren Glauben, macht Gott uns zu Seinem vollkommenen Volk. Deshalb, wenn Sie immer noch eine Sünde in Ihrem Herzen haben, müssen Sie durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist gerettet werden, das Gott uns als Seine Gabe gegeben hat, um uns zu retten. 

Viele Menschen, die in dieser Welt leben, wollen Gottes eigenes Volk werden. Um Gottes Volk zu werden, müssen wir zuerst über uns selbst mit dem Licht von Gottes Wort nachsinnen und uns entsprechend prüfen. Dann werden wir finden, dass wir alle Sünder sind, die nichts dagegen zu protestieren haben, wenn wir für unsere Sünden verurteilt werden. Wir sind die, die jeden Tag wider dem Gesetz sündigen. Unser wahres Ich ist solches, dass wir nicht umhin können unsere Leben durchdrungen von Ungerechtigkeit und Sünde zu führen, wartend auf unser Urteil. Angesichts diesem, wie könnten wir Gottes eigenes Volk werden? So sind wir gekommen die Notwendigkeit zu erkennen, die beiden Gaben der Rettung zu erhalten, die Gott uns gegeben hat, damit wir Sein eigenes Volk werden. 

Für uns ist der Herr der Retter, der all unsere Sünden mit dem blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen ausgelöscht hat. Die Taufe, die Jesus Christus von Johannes dem Täufer empfing, und das Blut, das Er am Kreuz vergoss, haben uns vollständig von all unseren Sünden gerettet. Diese zwei Elemente sind unverzichtbar für unser Heil. Daher kann niemand Gottes Volk ohne an diese Wahrheit zu glauben werden.

Durch diese zwei Gaben der Rettung, die Gott uns gegeben hat, können wir wirklich Sein Volk werden. Dass wir Gottes Kinder geworden sind, hat absolut nichts mit unseren eigenen guten Taten zu tun. Dass wir gerettet und befreit von all unseren Sünden und allem Urteil der Sünde worden sind, ist gesamt durch die Werke von Jesus Taufe und Blutvergießen möglich. Mit anderen Worten, es ist durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist, dass wir Gottes Kinder geworden sind. Unser Glaube ist wie pures Gold, gebaut durch Erhalt dieser Gaben von Gott.

Bei der Herstellung der Stiftshütte platzierte Gott zwei silberne Füße unter jedem Brett. Diese Wahrheit sagt uns, dass Jesus Christus auf diese Erde kam, all die Sünden der Menschheit durch das Getaufwerden von Johannes dem Täufer im Jordan annahm und die Verurteilung der Sünden durch Tragen diese Sünden zum Kreuz und Sterben daran trug. Die Taufe, die Jesus empfing, und das Blut, das Er am Kreuz vergoss, sind die Gaben der definitiven Vergebung der Sünden. 

Sie und ich, die in dieser Zeit leben, müssen unser eigenes sündiges Ich kennen. Und diejenigen, die sich selbst vor Gott kennen, müssen erkennen, dass, weil der Herr wirklich auf diese Erde kam, ihre Sünden durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer aufnahm und am Kreuz starb, Er sie von all ihren Sünden und Verurteilung gerettet hat. Wenn wir an die Gabe der Rettung glauben und so unsere Vergebung der Sünden empfangen, werden wir Gottes eigene Kinder vor Ihm. Es ist, weil der Herr uns mit Seiner Taufe und dem Blut am Kreuz gerettet hat, dass wir erlöst von Sünde sind; wenn Er nicht so getan hätte, könnten wir niemals völlig frei von Sünde auf eigene Faust werden. Deshalb können wir nicht umhin als glauben und bekennen, dass es 100 Prozent durch die Gnade Gottes ist, dass Sie und ich Gottes Volk und die Gerechten geworden sind.

Die silbernen Füße für die Bretter der Stiftshütte zeigen uns, dass unsere Vergebung der Sünden gesamt eine Gabe von Gott erfüllt durch das blaue, purpurne und scharlach Garn ist. Es ist, weil Gott uns die Gnade der Rettung mit dem blauen, purpurnen und scharlach Garn geschenkt hat, dass wir heil durch Glauben werden können. Nur diejenigen, die arm im Geist sind, die zugeben, dass sie nicht entkommen können, sondern gebunden wegen ihrer Sünden an die Hölle sind, sind qualifiziert die Rettung Gottes gegeben durch das blaue, purpurne und scharlach Garn zu empfangen. Nur diejenigen, die trauern und klagen über sich selbst, dass sie zur Hölle bestimmt sind, sind qualifiziert die Gabe der Rettung von Gott gegeben zu empfangen. Diejenigen, die an die Wahrheit manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen glauben, das Evangelium von Wasser und Geist, das Gott der Vater durch Jesus Christus gegeben hat, können von all ihren Sünden gerettet werden, um die Kinder Gottes zu werden. Nur diejenigen, die die Gabe der Rettung gegeben vom Herrn empfangen, sind in der Lage all die Segnungen Gottes zu genießen. Dies ist eine Qualifikation, die nur von denen erreicht werden kann, die wissen, dass sie zur Hölle für ihre Sünden gebunden sind, und Gott um Erbarmen bitten. Dies ist in der Tat der Fall. 

Dass wir von all unseren Sünden gerettet sind, ist wegen der Gabe der Rettung, die Gott zu uns gab. Dies ist, warum Epheser 2:8 sagt: “Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben,.” Dass wir Gottes Kinder geworden sind, ist auch weil wir an diese Gabe der Rettung geglaubt haben. Angesichts diesem, was gibt es für uns zu rühmen? Weit entfernt vom Prahlen, können wir nur Gott loben, bekennen, dass es nicht wir sind, sondern Gott, der uns gerettet hat. 

Ehrlich gesagt, wir könnten niemals von all unseren Sünden gerettet worden sein, hätte Gott uns nicht mit dem blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen gerettet. Die Wahrheit im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen enthalten, ist von der Kraft des Evangeliums von Wasser und Geist gemacht. Es offenbart die Wahrheit der Rettung, dass Jesus Christus auf diese Erde geboren wurde, all die Sünden der Menschheit ein für allemal durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer im Jordan aufnahm (Matthäus 3:13-17), am Kreuz starb und von den Toten wiederauferstand. Weil die Gnade, mit welcher Gott uns gerettet hat, so vollkommen ist, ist es mehr als genug, um uns, die unzureichend im Fleisch und gefüllt mit Sünde sind, vollkommen durch Glauben zu machen - uns zu erheben als die Säulen des Reiches Gottes und uns in das Volk Seines Reiches zu kehren. 



Wissen Sie immer noch nicht, wer Sie wirklich sind, auch während Sie an Jesus glauben? 


Heute sind hunderte TV Kanäle über Kabel-oder Satelliten TV verfügbar, um sie anzuschauen. Laufend 24 Stunden am Tag, bringen diese Kanäle ihre eigenen Spezial-Progamme und faszinieren die Zuschauer kontinuierlich. Unter diesen Kanälen sind die komerziell erfolgreichsten Kanäle vor allem die Erwachsenen-Kanäle. Es gibt viele solcher Erwachsenen-Kanäle, wo alle Arten von pornographischen Materialien zum Ansehen durch einfaches Zappen durch die Kanäle verfügbar sind. Als Ergebnis geben sich selbst viele Menschen in dieser Zeit solchen pornographischen Filmen hin. Was noch schlimmer ist, dass solche Menschen ihr unzüchtiges Verhalten nicht mehr als Sünde betrachten.

Allerdings weist die Bibel darauf hin, dass Unzucht, Ehebruch und Lust, welche aus jedem Menschen kommen, eindeutig Sünden sind (Markus 7:21-23). Sind wir dann nicht mit Sünde gefüllt? Gott sagte wiederholt, dass die innewohnenden Eigenschaften sündvoll sind, dass der Sold der Sünde der Tod ist und dass Sünde Tod gebiert, wenn sie völlig ausgewachsen ist. Aber geben wir dies wirklich zu? Wie ist es? Können wir aus den Eigenschaften der Sünde entkommen, die innewohnend in uns sind, indem wir unsere Augen schließen und unsere Ohren bedecken? Wir können nicht umhin all Arten Sünde mit den Vorstellungen in unseren Köpfen und Gedanken begehen. Egal, wie sehr wir uns selbst sagen, dass wir uns weg von solchen Sünden zu bewegen haben, und egal, wie hart wir versuchen so zu tun, es ist alles vergeblich. In der Tat ist unser Fleisch solches, dass wir nicht nur nicht vollkommene Heilige werden können, die keine fleischliche Sünde begehen, sondern wir haben tatsächlich Affinität zu sündigen, ohne Wunsch von dem distanziert zu werden. Das Fleisch und die Herzen der Menschheit sind immer weit von den Dingen entfernt, die heilig sind, und es ist wahr, dass sie nicht nur der Sünde näher sein wollen, sondern sie wollen noch größere Sünden begehen

All und jeder von uns ist ein Batzen von Sünde und Missetaten. Wir sind daher dekadent in unserem grundlegenden Wesen. Die Obzönitäten, die wir flüchtig gesehen haben mögen, sind in unserer Erinnerung für lange Zeit eingebrannt, und die noch verbleibenden Reste stören unsere Gedanken. Dies ist, weil das Herz von jedem menschlichen Wesen nicht mehr als ein Batzen von Sünde in seinem Grundwesen ist. Daher müssen wir ehrlich solches unser Merkmal vor Gott als Masse von Sünde zugeben. Und es ist klug für uns anzuerkennen, dass wir zur Hölle durch das gerechte Gericht Gottes gebunden sind, und Ihn für unsere Rettung bitten. Tat Napoleon Bonaparte nicht sagen, “Unmöglich ist ein Wort, um nur im Wörterbuch der Narren gefunden zu werden”? Viele Christen versuchen ihre eigene Gerechtigkeit zu zeigen, als ob sie sündigen überhaupt selbst vermeiden können. Aber dies ist wie Aufziehen einer großen Herausforderung gegen Gott. Solch ein aufsässiger Glaube lässt sie als Böse haften, die ablehnen die Gerechtigkeit Gottes zu erhalten und auch die Liebe der Rettung verweigern, die Er uns gegeben hat. 

Betrachten Sie sich selbst als gut? Denken Sie auf eigene Faust, dass Sie einen starken Sinn für Gerechtigkeit haben, der keine Ungerechtigkeit überhaupt tolerieren kann, unter allen Umständen und in irgendeiner Form? Denken Sie, dass Sie irgendwie gerecht vor Gott sind, nur weil Sie Gottes Gebote in Ihrem Herzen jeden Tag halten und versuchen zu gehorchen und nach ihnen zu handeln? Wenn jemand nicht die Gabe und Gnade der Rettung kennt, die Gott ihm gegeben hat, und nur versucht rechtschaffen zu handeln, auch wenn sein Herz immer noch sündvoll ist, ist alles, was er tut, nur vorzugeben gerecht mit der Gerechtigkeit des schmutzigen Menschen zu sein. Die Güte von solchen Menschen kann ihnen nicht ermöglichen die Säulen des Hauses Gottes zu werden, und sie sind nur nutzlose Batzen von Sünde. 

In den Ländern Ostasiens lernen viele die Lehren von Konfuzius von Geburt, und so versuchen sie sehr hart diese Lehren in die Praxis umzusetzen. Im Westen auf der anderen Seite hat der Katholizismus oder Protestantismus seine religiöse Landschaft dominiert, und so viele Menschen im Westen haben hart versucht das Gesetz Gottes zu halten. Aber unabhängig von wo sie entspringen, ob aus dem Osten oder dem Westen, wenn sie sich selbst vor Gott stellen und ihr wahres fundamentales Ich abstreifen, sowohl diejenigen, die versuchen nach Konfuzius Lehren zu leben, und diejenigen, die suchen nach den Geboten Gottes zu leben, sind all nur eine Masse von Sünde und Samen von Übeltätern gleichermaßen. Menschen sind ungerecht, voll von Makel und Massen von Sünde gemacht von Staub und Erde. Auch die guten Menschen, die gute Werke nicht für Anerkennung getan haben, sondern aus ihren aufrichtigen Herzen, und denen es tatsächlich unangenehm ist für ihre gute Taten Lob zu empfangen, können nicht der Tatsache entgehen, dass, wenn ihr fundamentales Wesen vor Gott aufgedeckt ist, sie Massen von Sünde und Samen von Übeltätern sind. Weil menschliche Gerechtigkeit eine großes Übel vor Gott ist, können Menschen der Verurteilung der Sünde nicht entkommen, wenn sie nicht ihre Strafe anerkennen und das Evangelium von Wasser und Geist annehmen, das heißt, die Liebe Gottes. Vor Gott können alle menschlichen Bemühung nicht in Güte übersetzt werden, und der Wille der Menschheit ist nur Schmutz vor Ihm. Die fundamentale Natur der Menschheit ist aber von Erde, Holz und Kupfer. Menschen sind eine Art von Holz, die nicht am Eingang des Hauses Gottes erhoben werden können, wenn Er sie nicht zuerst mit Gold überzieht. Und ohne die Gnade der Rettung gegeben von Herrn, sind sie nicht mehr als Kupfer, die nicht umhin dem Urteils des Feues gegenüberstehen können. Wenn wir nicht an die Gabe der Rettung glauben, dass Jesus Christus der Messias getauft in Form des Auflegens der Hände wurde und zum Tode blutete, bleiben wir dann immer noch als Sünder. Als solche diejenigen, die nicht wissen, dass sie böse Wesen vor Gott sind, und die nicht die Gabe von Gott empfangen haben, um gerettet zu werden, sind wirklich bemitleidenswert. 

Bevor wir die Gerechtigkeit Gottes kannten, war unsere eigene Gerechtigkeit unser Standard des Lebens. Ich auch war so, als ich Gottes Gabe der Rettung nicht kannte und keinen echten Glauben hatte. In der Tat hatte ich keine Gerechtigkeit auf eigene Faust, aber dennoch dachte ich von mir selbst als anständig. So gab es seit meiner Kindheit viele Zeiten, in denen ich Unrecht nicht tolerieren konnte und mit Menschen kämpfte, mit denen ich nicht übereinstimmte. Meine Philosophie im Leben war gerecht und rechtschaffen zu leben, da ich nur einmal geboren wurde und nur einmal sterben würde. Meine Gedanken waren, “Ich würde vielmehr sterben, als ein wertloses Leben wie dies zu führen, nichts anderes tun als essen. Wenn dies ist, was das Leben angeht, dann macht es keinen Unterschied, ob ich sterbe oder für weitere 50 Jahre lebe. Leben wie dies ist langweilig und widerlich. Leben ohne irgendeine Bedeutung, ohne irgendeinen Zweck und unfähig etwas Gerechtes ohne große Ursache im Leben zu tun, ist die Hölle selbst. Was anderes ist Hölle überhaupt? Für ein Menschen zu leben wie ein Schwein, nur essen und seinen Bauch jeden Tag zu füttern, bis er stirbt, ist die Hölle der Demütigung.” Wie dies, weil ich versagt hatte mein Ich vor Gott zu sehen, war ich voll von Selbstgerechtigkeit. So dachte ich von meinem Ich besser als von anderen und versuchte hart rechtschaffen zu leben.

Aber ich war in der Tat nicht mehr als bloß eine Masse von Sünde vor der Gerechtigkeit Gottes. Ich war nicht jemand, der auch nur eine von den 613 Satzungen des Gesetzes halten konnte, nicht die Zehn Gebote zu erwähnen. Die Tatsache, dass ich den Willen hatte, sie zu halten, war an sich selbst ein Akt von Ungerechtigkeit, der gegen das Wort Gott rebellierte, das erklärt, “Du bist ein böses Wesen, das nicht umhin Sünde begehen kann, die gegen Gott stand.” All die Gerechtigkeit der Menscheit stellt sich nur als Ungerechtigkeit vor Gott heraus. Die Wahrheit ist, dass menschliche Wesen einfach nicht gerecht werden können. In der Tat ist dieses gegenwärtige Zeitalter das letzte Zeitalter, über die ein Strom von einer Kultur der Dekadenz und Verderbtheit fegt und von Sünde durchdrungen ist. Dies bedeutet, dass unser Fleisch ständig von solchen ausschweifenden und unzüchtigen Sünden ergriffen wird, und dass wir tatsächlich diese Sünden in unserem Leben begehen. In der Tat wird unser Fleisch immer entlang dieser unbeschreiblich schutzigen Sünden geschleppt, und es kann keine Güte überhaupt je darin gefunden werden. 



Wir waren ungerecht und gefüllt mit Sünde, aber der Herr hat uns nun zu Seinem eigenen Volk gemacht, indem Er uns von all unseren Sünden mit dem Evangelium von Wasser und Geist rettete


Wir waren alle ungerecht, aber durch die Gabe der Rettung hat der Herr solche Wesen wie uns von all unseren Sünden gerettet. Die Bretter des Heiligen Ortes, das Haus Gottes, jedes gemessen 4,5 m in der Höhe und 675 mm in der Breite, waren mit Gold überzogen und als die Wände des Heiligen Ortes angehoben. Unter jedem Brett wurden zwei silberne Füße platziert. Diese silbernen Füße hier manifestieren, dass Gott Sie und mich ganz durch sich Selbst gerettet hat. 

Die Wahrheit ist, dass Gott uns von Sünde aus Seiner Liebe gerettet hat. In dieser Liebe kam Jesus Christus auf diese Erde und wurde getauft, um all unsere Sünden aufzunehmen, trug die Verurteilung unserer Sünden durch Sterben am Kreuz - dadurch rettete Er uns von allen Sünden von der Welt und all der Verurteilung. Durch Glauben an die Gabe der Rettung, die Er uns gegeben hat, sind wir wiedergeboren worden. Diese Herrn-gegebene Gabe ist unzerstörbar wie Gold, und so ist sie immer unveränderlich. 

Die Rettung, die der Herr uns gegeben hat, ist von der Taufe und das Blut von Jesus gemacht, und sie hat gesamt und rein alle unsere Sünden ausgelöscht. Es ist, weil der Herr uns von all unseren Sünden gerettet hat, dass Sie und ich ganz von all den Sünden befreit sind, die wir begangen haben und mit unseren Gedanken und tatsächlichen Handlungen begehen werden. Durch Glauben an die Gabe der Rettung, die Gott uns in unsere Herzen gegeben hat, sind wir Seine kostbaren Heiligen geworden. Durch die Bretter der Stiftshütte, die sowohl ihre Säulen und Wände waren, erzählt uns Gott von der Rettung von Wasser und Geist. Und durch die silbernen Füße der Bretter erzählt uns Gott, dass es 100 Prozent Seine Gnade und Gabe ist, dass wir Seine Kinder geworden sind. 

Wenn wir unseren Glauben an die Taufe und das Blut von Jesus herausnehmen, dann gibt es nichts bleibend in uns. Wir waren alle solche Wesen, die gebunden verurteilt für die Sünde waren. Wir waren bloß Sterbliche, die gebunden zu zittern vor unserem gewissen Tod in Übereinstimmung mit dem Gesetz Gottes waren, das erklärt, dass der Sold der Sünde der Tod ist; und realisierten und klagten über das gerechte Gericht des Feures, das uns erwartete. Dies ist, warum wir nichts sind, wenn wir unseren Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist weglassen. Lebend jetzt in diesem Zeitalter, das mit Sünde durchdrungen ist, dürfen wir niemals vergessen, dass unser Schicksal, das wartete, nur für das Urteil des Feuers gewesen ist. Dies ist, wer wir wirklich gewesen waren, und doch wurde Gnade ganz auf uns geschenkt, weil Gott uns die Rettung aus Wasser und Geist gegeben hat. Der Messias kam auf diese Erde, wurde von Johannes dem Täufer getauft, vergoss Sein Blut und starb am Kreuz, stand von den Toten wieder auf und hat uns dadurch von all unseren Sünden, all unsere Ungerechtigkeit und all unserer Verurteilung gerettet. Durch Glauben an dieses vollkommene Evangelium von Wasser und Geist sind wir nun von all unseren Sünden gerettet worden, und wir können Gott nur mit unserem Glauben danken.

Obwohl wir unzureichend im Fleisch sind, predigen unsere Arbeiter und Mitarbeiter, Amtsdiener und ich dieses Evangelium von Wasser und Geist auf der ganzen Welt. Obwohl dieses Zeitalter ein solch verdorbenes ist, weil wir an das Evangelium von Wasser und Geist glauben, sind wir in der Lage dem Herrn rein zu dienen, frei von irgendeiner Bosheit. Dass wir zu diesem Denken gekommen sind, ist nicht wegen unserem eigenen Willen, sondern weil der Herr uns Heiligkeit durch Kleiden uns in Seine Gnade der Rettung gegeben hat. Es ist, weil der Herr uns vollkommen von Sünde und Verurteilung gerettet hat, dass wir in die Macht dieser Rettung gekleidet worden sind, und es ganz wegen dieser, dass wir in der Lage sind dem Herrn rein zu dienen. Weil der Herr uns von all unseren Sünden mit dem Wasser und dem Geist gerettet hat, glaube ich, dass wir Ihn trotz unserer Unzulänglichkeiten dienen können, nicht mehr gebunden durch unsere Sünden, Mängel und Verurteilung. 

Wahrlich, wir können nicht das Evangelium auf der ganzen Welt predigen, gäbe es nicht die Gnade unseres Herrn. Verbreiten des Evangeliums von Wasser und Geist auf der ganzen Welt und Dienen diesem Evangelium rein, würde überhaupt nicht möglich ohne die Gnade des Herrn gewesen sein. Es ist 100 Prozent durch die Gnade von Gottes Heil, dass Sie und ich in der Lage sind unsere Leben des Glaubens verteidigend und dienend diesem echten Evangelium zu führen. Wir sind die Säulen des Reiches Gottes geworden und das Volk dieses Reiches durch Glauben. Weil der Herr uns Glauben wie Gold gegeben hat, können wir nun im Haus von Gott leben. In diesem Zeitalter, wenn die Welt mit Sünde bedeckt ist, in einer Ära, wenn Menschen weggefegt von Sünde vergessen oder Gott lästern, sind wir mit reinem Wasser gewaschen und rein geworden, und infolgedessen sind wir in der Lage reines Wasser zu trinken und dem Herrn in Reinheit des Geistes zu dienen. So können Worte nicht einfach ausdrücken, wie zutiefst dankbar ich für diesen Segen bin.

Dies ist in der Tat, wie wir gerecht durch Glauben wurden. Wie könnten wir gerecht geworden sein? Wie sind wir in der Lage uns selbst gerecht zu nennen, wenn es keine Güte in uns gibt? Wie konnten solche sündvollen Wesen wie Sie und ich sündlos werden? Könnten sie sündlos und gerecht durch die Gerechtigkeit Ihres Fleisches werden? Die Gedanken des Fleisches, Ihre eigenen Bemühungen und Ihre eigenen Taten - könnnte irgendeines von diesem Sie in eine gerechte Person kehren, die überhaupt keine Sünde hat? Konnten Sie gerecht einfach durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist werden? Konnten Sie gerecht einfach durch Ihren Glauben an Gottes Heil manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn und gezwirntem feinen Leinen werden? Könnten Sie gerecht ohne Glauben an Ihre Rettung durch das Evangelium von Wasser und Geist gworden sein, welches durch den Messias erfüllt wurde und im Wort Gottes offenbart ist? Sie könnten niemals wie dies werden! Kurz gesagt, durch Glauben nur an das scharlach Garn können wir niemals gerecht werden.

Weil Jesus Christus, unser Retter und Messias all die Sünden von der Welt schulterte, einschließlich all der Sünden unserer gesamten Lebenszeit, durch die Taufe, die Er von Johannes dem Täufer empfangen hat, um all unsere Sünden in unserem Namen zu tilgen, sind wir gerecht durch Glauben geworden. So wie das Opfertier des Alten Testaments Sünde annahm, wenn Sünder oder der Hohepriester die Hände auf seinen Kopf legten, nahm Jesus in der neutestamentlichen Zeit all die Sünden von der Welt auf Sich durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer an. Jesus nahm all unsere Sünden durch Seine Taufe auf (Matthäus 3:15). Und Johannes der Täufer bezeugte dieses bedeutsame Ereignis durch Ausrufen:“Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!” (Johannes 1:29) Seine Taufe empfangen habend, lebte Jesus die weiteren drei Jahre Seines Lebens für unsere Rettung, bezahlte all unsere Sünden und Verurteilung durch das Gehen zum Kreuz und gab Seinen eigenen Leib Gott hin, wie ein verstummtes Schaf vor seinen Scherern, und hat uns neues Leben gegeben. 

Es ist, weil Jesus Christus all unsere Sünden durch die Taufe aufgenommen hatte, die Er von Johannes dem Täufer empfangen hatte, dass Er sich Selbst schweigend hingeben konnte und an beiden Händen und Füßen angenagelt wurde, als Er am Kreuz von den römischen Soldaten gekreuzigt wurde. Hängend am Kreuz vergoss Jesus all Sein Blut, das in Seinem Herzen war. Und Er umarmte die letzte Stufe Seines Dienstes für unsere Rettung, ausrufend:“Es ist vollbracht!” (Johannes 19:30) Nachdem Er starb, stand Er am dritten Tag von den Toten wieder auf, fuhr in das Himmelreich auf und wurde damit unser Retter durch Geben uns ewiges Leben. Durch das Schultern der Sünden von der Welt durch die Taufe, die Er von Johannes dem Täufer empfing, und durch Sein Kreuz und Himmelfahrt ist Jesus unser vollkommener Retter geworden. 



Glaube an das Blut vom Kreuz allein und die Lehre von der schrittweisen Heiligung hat Sie überhaupt nicht von Ihren Sünden gerettet


Christen können nicht vollkommen von ihren Sünden durch Glauben nur an Jesus Blut am Kreuz gerettet werden. Weil Menschen Sünde jeden Tag mit ihren Augen und Handlungen begehen, können sie nicht eine ihrer Sünden nur durch Glauben an das Blut am Kreuz allein auslöschen. Eine der am weitesten verbreiteten Missetat in Menschen`s Leben ist sexuelle Unmoral. Wie eine Kultur von expliziter und obzöner Sexualität diese Welt durchdringt, ist diese spezielle Sünde in unserem Fleisch verwurzelt. Die Bibel befiehlt uns keinen Ehebruch zu begehen, aber die heutige Realität ist, dass wegen der Umstände, die uns umgeben, viele Menschen am Ende diese Sünde begehen, auch wenn sie es nicht tun wollen. Gott erklärt, dass allein lustvolle Gedanken zu haben, begehen der Handlung von Ehebruch selbst ist, und dabei ist, was unsere Augen jeden Tag sehen, alles obzön ist. So begehen Menschen solch unanständigen Sünden jede Minute und jede Sekunde. Wenn dies der Fall ist, wie können sie geheiligt werden, um in das Reich Gottes einzutreten, durch Darbringen ihrer Gebete der Reue? Wie können sie gerecht werden? Werden ihre Herzen gerecht, wenn sie sich selbst für eine lange Zeit selbst disziplinieren und irgendwie geheiligt werden, wenn sie alt geworden sind? Kann ihr Charakter lammfromm werden? Werden Sie geduldiger? Natürlich nicht! Was geschieht, ist der exakte Gegensatz. 

Wenn Menschen alt geworden sind, werden sie hitziger und ungeduldiger. Mit zunehmenden Alter kommt die hormonelle Veränderung, und selbst diejenigen, die zuvor ganz geduldig waren, finden es schwer ihre Wut und Frustration zu beruhigen. Und sie denken vermehrt an sich selbst, bevor sie an andere denken. Da ihre körperliche Funktionen sich verschlechtern, wird ihr Instinkt der Selbsterhaltung stärker. Also, wenn wir älter werden, werden wir mehr wie ein Kind. Wie ein Sprichwort sagt, was kriecht auf vier Füßen, wenn infantil, auf zwei Füßen steht, wenn jung, und geht auf drei Füßen, wenn alt, ist nichts anderes als der Mensch, und jeder ist wie dies. 

Unter christlichen Lehren gibt es die Lehre namens die “Lehre des schrittweisen Heiligung.” Diese Lehre besagt, dass, wenn Christen an den Tod von Jesus am Kreuz für eine lange Zeit glauben, Gebte der Reue auf täglicher Basis geben und dem Herrn täglich dienen, sie dann schrittweise heilig werden. Sie behauptet, dass je mehr Zeit seit Beginn des Glaubens an Jesus vergeht, desto mehr werden wir in jemand gemacht, der nichts mit Sünde zu tun hat und deren Taten gut sind, und dass durch die Zeit, wenn der Tod naht, wir komplett geheiligt sein würden und daher völlig sündlos. Und sie lehrt auch, dass, weil wir Gebete der Reue allezeit dargebracht haben, wir sicher von unseren Sünden täglich gewaschen werden können, wie unsere Kleidung gewaschen wird. Und deshalb, wenn wir am Ende sterben, würden wir zu Gott als jemand gehen, der vollkommen gerecht geworden ist. Es gibt viele Christen, die wie dies glauben. Aber dies ist nur eine hypothetische Spekulation aus menschengemachten Gedanken heraufbeschworen.

Römer 5:19 sagt: “Denn wie durch den Ungehorsam des einen Menschen die Vielen zu Sündern geworden sind, so werden auch durch den Gehorsam des Einen die Vielen zu Gerechten.” Diese Passage sagt uns, dass alle von uns sündlos durch den Gehorsam des Einen gemacht sind. Jesus Christus erreichte, was Sie und ich nicht tun können, als Er persönlich auf diese Erde kam. Wohl wissend, dass Sie und ich nicht von selbst frei von Sünde werden können, erließ Jesus all unsere Sünden für uns, etwas, was weder Sie noch ich je tun können. Durch Kommen auf diese Erde, Getauftwerden, Gekreutzigtwerden und der Wiederauferstehung hat Er Sie und mich von all unseren Sünden ein für allemal gereinigt.

Durch Gehorchen dem Willen von Gott dem Vater konnte Jesus Christus persönlich unsere Rettung erfüllen, welche auch als Vergebung unserer Sünden bekannt ist. Gehorchend Gottes Willen als der Messias hat Jesus Christus uns die Gnade der Rettung durch Seine Taufe, Tod am Kreuz und der Auferstehung geschenkt. So uns die Gabe der Rettung gegeben, erfüllte Jesus die Vergebung der Sünde vollkommen. Und nun sind wir durch Glauben in die Gnade dieser Rettung gekleidet worden, denn der Herr hat vollkommen unsere Rettung von Sünde erfüllt, welche nie durch unsere eigenen Werke oder Verdienste erreicht werden könnte. 

Viele Menschen glauben nicht an die Taufe, die Jesus empfing, sondern glauben stattdessen nur an das Blut, das Er am Kreuz vergoss, und versuchen durch ihre eigenen Taten geheiligt zu werden. Mit anderen Worten, selbst obwohl Jesus all die Sünden der Menschheit aufnahm, als Er von Johannes dem Täufer getauft wurde, glauben Leute immer noch nicht an diese Wahrheit. Matthäus, Kapitel 3 sagt uns, dass die erste Sache, die Jesus in Seinem öffentlichen Leben tat, ist von Johannes dem Täufer getauft zu werden. Dies ist die unbestreitbare Wahrheit in allen vier Evangelien bezeugt. 

Jesus nahm all unsere Sünden durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer auf, den Vertreter der ganzen Menschheit und dem Größten unter allen, die von einer Frau geboren sind, und doch gibt es so viele Menschen, die diese Tatsache ignorieren und nicht daran glauben. Solche Menschen glauben an Jesus ohne an Seine Taufe zu glauben und loben nur inbrüstig das kostbare Blut, das Er am Kreuz vergoss. Mitleid mit dem Tod von Jesus am Kreuz habend, wecken sie ihre Emotionen auf, machen alle Arten von Rummel in ihrem Lob, singend aus voller Kehle heraus,

“♫Es gibt Kraft, Kraft, Wunder wirkende Kraft

im Blut des Lammes; 

♫Es gibt Kraft, Kraft, Wunder wirkend Kraft

im kostbaren Blut des Lammes.” Sie versuchen zu Gott zu gehen, mit anderen Worten, aufgetankt mit ihren eigenen Emotionen, Energie und Kraft. Aber Sie müssen erkennen, dass je mehr sie dies tun, desto mehr sündigen sie und heuchlerischer werden sie. 

Wenn es um den Glauben an Jesus Christus geht, sind zwei würdevolle Dienste absolut notwendig. Welche sind es? Eine von ihnen ist, dass Jesus all unsere Sünden durch das Getauftwerden aufnahm, und die andere ist, dass Er all den Sold unserer Sünden bezahlte, indem Er die Sünden der Welt zum Kreuz trug und gekreuzigt wurde. Wer ganz an diese zwei würdevollen Dienste von Jesus glaubt, kann mit Sicherheit gerecht gemacht werden. Unser Glaube an sowohl die Taufe von Jesus und Sein Blut am Kreuz, die zwei Schlüsselpunkte Seiner Gabe der Rettung, lassen uns fest im Hause Gottes stehen. Durch die Gnade Gottes sind wir zu Seinem wirklich makellosen Volk gemacht. Durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist von Jesus gegeben, empfangen wir Glaube wie pures Gold, das für immer unveränderlich ist. Durch Glauben an dieses Evangelium von Wasser und Geist manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen wurden wir die Heiligen, die die Rettung der vollkommenen Vergebung der Sünde empfangen haben. .



Das Zeitalter der Theologie gegenüber dem Zeitalter des Evangeliums des Wassers und des Geistes


Mit Ausnahme des frühen Gemeinde-Periode, seit der Ausrufung von Roms Edikt von Mailand im Jahr 313 n.Chr., verbreitet das Christentum das Evangelium nur des Kreuzes, was Jesus Taufe auslässt. Von der frühen Gemeinde-Periode bis 313 n.Chr., bevor das Christentum in eine bloße Religion verfallen ist, wurde das Evangelium von Wasser und Geist kräftig gepredigt, aber danach kam die römisch-katholische Kirche den religiösen Bereich der westlichen Welt zu beherrschen. Dann vom frühen 14.Jahrhundert begann eine Kultur, die alles auf menschengemachte Gedanken zentrierte und die Wiederherstellung der Menschheit forderte, aus Italien hervortreten. Dies wurde die Renaissance genannt. 

Im 16. Jahrhundert begann die Unterströmung von dieser humanistischen Kultur, die in Italien startete, sich in der ganzen westlichen Welt zu verbreiten, und Schüler, die humanistische, menschengemachte Philosophie studierten, begann Theologie zu studieren. Auslegend die Bibel mit ihren eigenen Logiken und Perspektiven, begannen sie verschiedene christliche Lehren zu bauen. Aber weil sie nicht die Wahrheit kannten, konnten sie die Bibel nicht richtig verstehen. Es waren so viele schwierige Passagen in der Bibel, und infolgedessen stellten sie ihre eigenen christlichen Lehren mit Einbeziehen ihres weltlichen Wissens mit ihren philosophischen Perspektiven her. Die ist, wie Calvinismus, Arminianismus, Fundamentalismus, Liberalismus, Neue Thelologie, Konservatismus, Rationalismus, Höhere Kritik, mystische Theologie, religiöser Pluarlismus, Befreiungstheologie und sogar der Tod Gottes Theologie entstanden.

Die Geschichte des Christentum mag sehr lang erscheinen, aber tatsächlich ist sie eigendlich gar nicht so lang. Für 300 Jahre, seit der frühen Gemeinde-Periode, konnten Menschen über die Bibel lernen, aber anschließend folgte das Mittelalter, das finstere Zeitalter des Christentums. Während diesem Zeitalter war das Lesen der Bibel selbst ein Verbrechen, das zur Todesstrafe durch Enthauptung führte. Es war nicht bis zu 1700 Jahre, als der Wind der Theologie zu wehen begann, und dann das Christentum in den 1800er und 1900er Jahren zu blühen schien, als die Theologie lebendig uns aktiv wuchs, aber inzwischen waren viele Menschen in mystische Vorstellungen ihn ihrem Glauben gefallen, glaubend an Gott basierend auf ihre eigenen persönlichen Erfahrungen. 

Aber ist dies die Wahrheit? Wenn Sie auf diese Weise glauben, taten Ihre Sünden wirklich verschwinden? Sie sündigen jeden Tag. Sie sündigen jeden Tag mit Ihren Gedanken, Handlungen und Mängel. Können Sie dann von diesen Sünden einfach durch Glauben nur an das Blut erlassen werden, das Jesus am Kreuz vergoss? Dass Jesus all unsere Sünden durch das Getauftwerden trug und am Kreuz starb, ist die Wahrheit. Doch es gibt so viele Menschen, die sagen, dass ihre Sünden durch Glauben nur an das Blut am Kreuz und Darbringen ihrer Gebete der Reue erlassen sind. Wurden Ihre Sünden in Ihrem Herzen und Gewissen durch Darbringen solcher Gebete der Reue gereinigt? Dies ist unmöglich.

Wenn Sie Christ sind, dann müssen Sie wissen und glauben an die Rettung dieser Wahrheit, dass Jesus Christus auf diese Erde kam und all die Sünden von der Welt durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer aufnahm. Trotz dieses Beweises für Sie, ignorieren Sie immer noch diese Wahrheit, versuchen sie nicht einmal zu wissen noch daran zu glauben? Wenn ja, dann können Sie nicht sagen, dass Sie wirklich an Jesus als Ihren Retter glauben. Wenn dies der Fall ist, dann begehen Sie die Sünde des Spottens Jesus, erniedrigen und verachten Seinen Namen. Sie begehen, mit anderen Worten, die Sünde der Lästerung des Namens von Jesus und spotten Gott aus Ihrem eigenen Willen. Jesus kam auf diese Erde, um unsere Sünden verschwinden zu lassen, und in Übereinstimmung mit diesem Zweck Seines Kommens wurde Er getauft, um all unsere Sünden aufzunehmen, und durch Tragen der Sünden von der Welt und das Gekreuzigwerden trug Er die Verurteilung all dieser Sünden. 

Doch trotz dieser himmlischen Wahrheit glauben viele Menschen immer noch nicht an diese Rettung von Jesus Christus, und infolgessen begehen sie solch eine unverzeihliche Sünde wider Gott. Durch das Auslassen Jesus` Taufe aus diesem Rettungsplan, welcher durch Jesus Christus erfüllt wurde, und Glauben an Ihn in welcher Weise auch immer, die passend scheint, können sie niemals in die Gnade der Rettung gekleidet werden. Trotz all dieser Wahrheiten, glauben viele Christen nicht an die Wahrheit, so wie sie ist, nämlich, dass Jesus all ihre Sünden ausgelöscht hat, sondern folgen stattdessen ihre eigenen Gedanken und glauben an was auch immer für verdrehte Wahrheiten, die sie glauben wollen. Heute sind die Herzen der Menschen durch ihren falschen, dokrinären Glauben verhärtet worden - glaubend, dass ihre Sünden einfach durch Glauben an das Blut vom Kreuz allein ausgelöscht werden können. 

Aber die Antwort der Rettung geplant von Gott ist wie folgt: Die ewige Vergebung der Sünde wird durch Glauben an die Taufe von Jesus, das Kreuz und Seine Auferstehung empfangen. Doch es gibt eine unzählige Anzahl an Menschen, die an Jesus durch Auslassen der Taufe, die Er empfing, von dieser Wahrheit der Rettung glauben, missverstehen und halten die folgende Gleichung für wahr: “Glaube an Jesus (das Kreuz und Seine Auferstehung) + Gebete der Reue + tugendhafte Taten = Rettung erreicht durch Heiligung.” Diejenigen, die so glauben, sagen nur mit ihren Worten, dass die die Vergebung ihrer Sünden empfangen haben, aber die Wahrheit ist, dass ihre Herzen tatsächlich gefüllt mit Stapeln von Sünden sind, die immer noch ungelöst sind. 

Diejenigen, die nur an das Kreuz von Jesus glauben, enden schließlich mit mehr Sünden. Warum glauben Sie nicht an diese Wahrheit, so wie es gesagt ist, dass Jesus all Ihre Sünden durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer ausgelöscht hat, sondern glauben stattdessen an solche menschengemachten falschen Lehren, auch wenn Sie bekennen an Jesus zu glauben? Sie müssen die Tatsache erkennen, dass jedes Brett der Stiftshütte gemacht aus Akazienholz zwei Zapfen hatte und dass unter sie zwei silberne Füße plaziert waren, um die Bretter in Position zu halten. Das Evangelium von Wasser und Geist (die Taufe, die Jesus empfing, und das Blut am Kreuz) ist die absolute Wahrheit.

Wenn wir das Tor des Vorhofes der Stiftshütte öffnen und in den Hof gehen, würden wir zuerst den Brandopferaltar und dann das Kupferbecken sehen. Welche Art von Ort ist der Brandopferaltar? Es ist der Ort, wo Brandopfer gegeben wurden. Es ist der Ort, wo die Opfergaben, die die Sünden der Israeliten trugen, für sie verurteilt wurden. Welche Art von Ort ist das Becken? Es ist der Ort, wo Körper gewaschen und gereinigt wurden. Es ist, mit anderen Worten, der Ort, wo die Herzen befleckt von Sünde rein gewaschen wurden. Nur wenn wir durch diesen Prozess durch Glauben gehen, können wir die Leinwand der Stiftshütte öffnen und in das Haus Gottes eintreten und nicht vorher. 

Die Leinwand der Tür der Stiftshütte war ganz gemacht aus blauen, purpurnen und scharlach Garn und gezwirntem feinen Leinen. Um in das Reich Gottes einzugehen, müssen wir an diese Wahrheit glauben. Wir können das Reich Gottes nur betreten, wenn wir Glauben an die Dienste von Jesus manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn haben. Jesus kam auf diese Erde und wurde die Erfüllung des blauen, purpurnen und scharlach Garn. Das blaue Garn bezieht sich auf die Taufe, die Jesus empfing, und das purpurne Garn sagt uns, dass Jesus Christus Gott Selbst ist. Das scharlach Garn sagt uns, dass Jesus die Verurteilung all unserer Sünden mit dem Blut trug, das Er am Kreuz vergoss. 

Haben Sie immer noch Sünde, die unversehrt in Ihrem Herzen ist? Haben Sie Sünde, mit anderen Worten, Sünde im Zentrum Ihres Herzens? Wenn Sie Sünde in Ihrem Herzen haben, auch wenn Sie an Jesus glauben, dann gibt es eindeutig ein Problem mit Ihrem Glauben. Es ist, weil Sie an Jesus als Angelegenheit von bloßer Religion glauben, dass Ihr Gewissen nicht rein ist und Sie immer noch Sünde haben. Aber durch Glauben Gott durch die Wahrheit manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirten feinen Leinen können Sie auch Ihr Gewissen rein machen. 

Die Tatsache, dass Sie sich selbst nun erkennen können, sündvoll wegen Ihres irrgeleitenen Wissen von Jesus zu sein, ist extrem glücklich an sich. Warum? Weil diejenigen, die wirklich erkennen, dass sie immer noch Sünde haben, anerkennen werden, dass sie nicht vermeiden können an die Hölle gebunden zu sein, und wenn sie so tun, können sie schließlich arm im Geist werden und dadurch in der Lage das Wort der wahren Rettung zu hören. 

Wenn Sie wirklich die Vergebung der Sünde von Gott auch jetzt erhalten wollen, dann muss Ihr Herz vorbreitet sein. Diejenigen, deren Herzen bereit sind vor Gott, würden zu Ihm wie dies zugeben: “Ich habe an Jesus für eine lange Zeit geglaubt, aber ich habe immer noch Sünde in meinem Herzen. Weil der Sold der Sünde der Tod ist, kann ich nicht umhin in die Hölle geworfen werden. Gott, ich möchte die Vergebung der Sünde empfangen.” Wies dies, sie erkennen sich selbst als ganz sündvolle Wesen vor Gott an. Diejenigen, die das Wort Gottes anerkennen, diejenigen, die glauben, dass das Wort Gottes mit Sicherheit genau erfüllt ist, wie gesagt ist - keine anderen als diese sind die, deren Herzen bereit ist. Solche Menschen werden dieses Wort hören, das Wort mit ihren eigenen Augen sehen und es bestätigen, und durch dieses Tun werden sie zu erkennen kommen, “Ah, ich hatte falsch die ganze Zeit geglaubt. Und eine unzählige Anzahl von Menschen machen jetzt den gleichen Fehler.” Und durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist, unabhängig davon, was andere sagen könnten, werden sie unfehlbar die Vergebung all ihrer Sünden empfangen. 

Wenn ich darüber nachdenke, wie viele auf der ganzen Welt irrglauben und wie viele auf dem falschen Pfad wandeln, schmerzt mein Herz sehr. Brüder und Schwestern, das Evangelium, mit welchem der Herr uns von unseren Sünden gerettet hat, war erfüllt durch die Taufe, die Jesus empfing, und das Blut, das Er am Kreuz vergoss. Jesus nahm all unsere Sünden mit Seiner Taufe auf, trug all die Verurteilung der Sünde mit dem Blut am Kreuz und hat uns dadurch gerettet. Daher müssen wir eindeutig glauben, dass Gott uns durch Geben uns den Glauben, der an die Wahrheit manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen glaubt, gerettet hat. Ich bin so dankbar für die Tatsache, dass Jesus Christus Sie und mich persönlich auf diese Weise gerettet hat. Sie und ich, die an das Evangelium von Wasser und Geist glauben, sind daher immer in Frieden und unsere Herzen wanken niemals. 



Diejenigen, die von ihren Sünden gerettet worden sind, müssen ihren Glauben durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes verteidigen


Die Welt ist so voll von bösen Lehren, dass auch die Herzen der Wiedergeborenen versucht und verunreinigt werden können. Das ist, warum Jesus Christus sagte:“Schaut zu und seht euch vor vor dem Sauerteig der Pharisäer und vor dem Sauerteig des Herodes” (Markus 8:15). Wir können nicht einmal zählen, wie viele solche beinträchtige Lehren es gibt, die die Herzen der Menschen durch Hören sie nur einmal verschmutzen. Wir müssen erkennen, wie sehr diese Welt mit sexueller Unmoral überflutet ist. Wir, die glauben, müssen genau wissen, in welcher Art von Zeit wir nun leben, um unseren Glauben zu verteidigen. Doch auch wenn wir in solch einer sündvollen Welt leben, ist in unseren Herzen die unangreifbare Wahrheit, dass der Herr uns von all unseren Sünden befreit hat. Das Wort des Zeugnisses, das Zeugnis unser unveränderlichen Rettung trägt, ist das Evangelium von Wasser und Geist. Wir müssen Glauben an die Wahrheit haben, der weder von der Welt erschüttert noch von ihr mitgerissen wird. 

Diese Welt ist nicht von der Wahrheit. Vielmehr ist sie voll von Satans Lügner. Allerdings sagt Gott uns, dass die Gerechten die Welt überwinden können. Es ist durch ihren Glauben an die unveränderliche Wahrheit, dass die Gerechten den Teufel überwinden und über die Welt triumphieren. Obwohl wir unzureichend sind, sind unsere Herzen, unsere Gedanken und unsere Körper dennoch im Hause Gottes und stehen fest auf das Evangelium des Heils mit Glauben. Wir stehen standfest auf dem Evangelium von Wasser und Geist, mit welchem der Herr uns vollkommen gerettet hat. 

Die Bretter von Akazienholz, welche sowohl als die Säulen auch als Komponente der Wände der Stiftshütte erhoben waren, waren mit God überzogen. Und weil die Bretter auf silberne Füße standen, waren sie fest fixiert und schwankten nicht. Ebenso ist der Glaube von denen, die aus Wasser und Geist von neuem geboren worden sind, auch für immer unveränderlich. So wie das Goldblatt, das die Bretter von Akazienholz überlagerten, sich nicht ändern tat, noch unser Glaube wie pures Gold sich niemals ändert - Sie und ich, das Akazienholz, kann nicht durch Feuer verbrannt werden - sind vollkommen auf diese Weise gerettet. 

Wegen dem sind wir Gott so dankbar. Egal, wie Sünde in dieser Welt strotzt, zumindest haben wir die Gerechten ein wirklich sauberes Gewissen und Glauben, der wie Gold in unsere Herzen scheint. Wir die Gerechten werden alle ein Leben führen, dass die Welt durch diesen Glauben überwindet. Bis zum Tag des Herrn Wiederkunft und auch nach dem, wenn wir Sein Reich betreten, werden alle von uns diesen Glauben loben. Wir werden für immer den Herrn loben, der uns gerettet hat, und unseren Gott loben, der uns diesen Glauben gegeben hat. 

Unser wahrhaftiger Glaube wird nicht unter irgendwelchen Umständen wanken, weil er auf dem Fels gebaut ist. Nunmehr, egal was uns geschieht, während wir auf dieser Erde bis zum Tag an dem wir vor dem Herrn stehen leben, wir werden unsere Herzen durch Glauben verteidigen. Auch wenn alles in dieser Welt zersört wird, auch wenn diese Welt in Sünde ertrinkt und auch wenn diese Weöt scklimmer als Sodom und Gomorra der alten Tage wird, werden wir nicht dieser Welt folgen, sondern wir werden an Gott unerschütterlich glauben, wir werden Seine Gerechtigkeit verfolgen und wir werden weiterhin Jesus zwei Dienste (die Taufe von Jesus und Sein Tod am Kreuz) des Heils predigen, die wahre Gnade Gottes.

Ich bin ganz und gar von der Gnade Gottes erstaunt, so wie wir gekommen sind an dieses Evangelium von Wasser und Geist zu glauben. Ich kann nur unendlich dankbar dafür sein, wie wir zu wissen und glauben an dieses Evangelium gekommen sind, und wie wir die guten Werke Gottes zu tun gekommen sind. Da das Evangelium von Wasser und Geist die Gnade Gottes ist, die Er uns frei geschenkt hat, ist alles, was wir unserem Herrn geben können, Ihm zu danken mit unserem Glauben und die Wahrheit dieses Evangelium bis zum Tag Seiner Wiederkunft verbreiten. 

Ich danke Gott, dass Er uns diese Wahrheit gegeben hat.