Sermons

Der Gnadenthron < 2.Mose 25:10-22 >



< 2.Mose 25:10-22 >

“Macht eine Lade aus Akazienholz; zwei und eine halbe Elle soll die Länge sein, anderthalb Ellen die Breite und anderthalb Ellen die Höhe. Du sollst sie mit feinem Gold überziehen innen und außen und einen goldenen Kranz an ihr ringsherum machen. Und gieß vier goldene Ringe und tu sie an ihre vier Ecken, so dass zwei Ringe auf der einen Seite und zwei auf der andern sein. Und mache Stangen von Akazienholz und überziehe sie mit Gold und stecke sie in die Ringe an den Seiten der Lade, dass man sie damit trage. Sie sollen in den Ringen bleiben und nicht herausgetan werden. Und du sollst in die Lade das Gesetz legen, das ich dir geben werde. Du sollst auch einen Gnadenthron machen aus feinem Golde; zwei und eine halbe Elle soll seine Länge sein und anderthalb Ellen seine Breite. Und du sollst zwei Cherubim machen aus getriebenem Golde an beiden Enden des Gnadenthrones, so dass ein Cherub sei an diesem Ende, der andere an jenem, dass also zwei Cherubim seien an den Enden des Gnadenthrones. Und die Cherubim sollen ihre Flügel nach oben ausbreiten, dass sie mit ihren Flügeln den Gnadenthron bedecken und eines jeden Anlitz gegen des andern stehe; und ihr Anlitz soll zum Gnadenthron gerichtet sein. Und du sollst den Gnadenthron oben auf die Lade tun und in die Lade das Gesetz legen, das ich dir geben werde. Dort will ich dir begegnen, und vom Gnadenthron aus, der auf der Lade mit dem Gesetz ist, zwischen den beiden Cherubim will ich mit dir alles reden, was ich dir gebieten will für die Israeliten.”



Das Innere der Stiftshütte war in zwei Hauptteile unterteilt: Das Heiligste und das Allerheiligste. Ein Vorhang hing als ein Teiler dazwischen, und die Bundeslade befand sich hinter dem Vorhang im Inneren des Allerheilsten. Die Abdeckung der Lade ist auch als Gnadenthron bekannt. 



Der Gnadenthron war 2,5 Ellen lang


In der Bibel ist eine Elle die Länge von der Spitze der Hand mit zum Ellenbogen. So ist eine Elle im Alten Testament im Allgemeinen etwa 500 mm in der heutigen Maßeinheit. Dann, bei zwei und eine halbe Elle, war der Gnadenthron über 1,0 m in der heutigen Messung; seine Breite und Länge, bei anderthalb Ellen, war rund 750 mm. Unter diesem Gnadenthron war die Bundeslade, und die Lade war auch von Akazienholz gemacht und mit purem Gold überzogen. An beiden Enden des Gnadenthrons gab es zwei Cherubim ihre Flügel darüber ausstreckend. Sie deckten die Gnadenthron mit ihren Flügeln ab, und ihre Gesichter waren in Richtung Gnadenthron einander zugewandt. Der Gnadenthron, wie der Name schon sagt, ist, wo Gott Seine Gnade verleiht. 

Gott sagte zu uns, dass Er uns hier am Gnadenthron begegnen würde. Im Inneren der Bundeslade gab es Aarons Stab, der knospete, einen goldenen Krug mit Manna und zwei Steintafeln mit den Zehn Geboten. An den vier Ecken des Gnadenthrons waren vier Ringe angebracht, so dass die Bundeslade getragen werden konnte. Zwei Stangen waren von Akaztienholz gemacht und mit Gold überzogen, und diese Stangen waren durch die Ringe geschoben, um die Lade zu tragen. 

Einmal im Jahr brachte der Hohepriester das Blut von einem Opfertier in das Allerheiligste und sprengte es über den Gnadenthron. Er tat dies, weil durch das Auflegen seiner Hände all die jährlichen Sünden auf das Opfertier übertragen waren. Das ist, warum unser Herr sagte:“Dort will ich dir begegnen, und vom Gnadenthron aus, der auf der Lade mit dem Gesetz ist, zwischen den beiden Cherubim will ich mit dir alles reden, was ich dir gebieten will für die Israeliten” (2.Mose 25:22). Dies war des Herrn Verheißung, dass Er die Vergebung der Sünden zu der ganzen Menschheit bringen würde. Also, wenn wir bekennen an das Evangelium von Wasser und Geist zu glauben, ist es sehr wichtig für uns ein detailliertes Wissen des altestamentlichen Opfersystems zu haben. 

Gott befahl, dass, wenn immer die Priester die Bundeslade bewegten, sie sie mit den Stangen an beiden Seite der Lade anheben sollten. Was bedeutet dies? Es impliziert, dass Gott von uns will, dass wir der Wahrheit Seiner Rettung mit all unserem Leib und Herzen dienen und predigen. Es impliziert auch, dass Gott von uns will, dass wir dem Herrn in Einheit dienen, anstatt individuell. Das ist, warum Gott befahl, dass nicht nur der Gnadenthron, sondern auch der Schaubrottisch und der Räucheraltar alle mit diesen Stangen getragen werden sollten, welche durch die Ringe an beiden Seiten hineingetan wurden. Dies bedeutet, dass wir all unsere Leiber und Herzen der Verbreitung von Gottes Evangelium widmen sollten. Mit anderen Worten, Gott befiehlt uns hier, unsere Körper und Herzen der Verbreitung der Wahrheit des Heils zu widmen, zu allen zu predigen, dass unser Herr all unsere Sünden mit dem Evangelium von Wasser und Geist ausgelöscht hat und uns vollkommen gerecht gemacht hat. Das ist, warum Gott den Israeliten befahl die Bundeslade mit diesen Stangen zu tragen. 

Wir haben die Vergebung der Sünde in unseren Herzen durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist empfangen. Im Inneren der Bundeslade waren ein goldener Krug, der Manna enthielt. Geistig gesprochen bedeutet dieses Manna das Wort Gottes. Die Lade hatte auch Aarons Stab, der knospete. Dieser Stab von Aaron, der knospete, bedeutet die Auferstehung von Jesus, dem Herrn des Lebens. Die Lade enthielt auch zwei Steintafeln des Bundes mit den Zehn Geboten Gottes beschrieben. Dies zeigt uns, dass wir Gott mit ganzem Herzen durch Vertrauen an Sein Wort mit all unseren Herzen dienen müssen. 



Der Herr sagte, dass Er sich mit uns beim Gnadenthron treffen würde


Geistig gesprochen, der Gnadenthron bezeichnet das Evangelium von Wasser und Geist, wo unser Herr sich mit uns trifft. Schauend auf uns zwischen den Cherubim auf dem Gnadenthron, spricht der Herr von dem Evangelium von Wasser und Geist. Dieser Gnadenthron sagt uns geistig über die Vergebung der Sünde. Der Herr hat uns von all unseren Sünden durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer und dem Vergießen Seines Blutes gerettet. Das ist, warum wir den Gnadenthron als den Ort bezeichnen können, wo unser Gott Seine Gnade der Rettung auf uns schenkt. Mit anderen Worten, der Gnadenthron impliziert unsere Sühne, zeigend uns, dass unser Herr all unsere Sünden ein für allemal mit dem Evangelium von Wasser und Geist ausgelöscht hat.

Wie ist es mit dem Volk von Israel dann? Wie tat der Herr all ihre Sünden auslöschen? Er tat so mit dem Blut, das auf den Gnadenthron gesprengt wurde, denn es wurde von einem Opfertier vergossen, das all die jährlichen Sünden des Volkes von Israel trug. Am Versöhnungstag legte der Hohepriester seine Hände auf den Kopf des Opfertieres, um all die jährlichen Sünden der Israeliten zu übergeben, und dann tat er nur seine Kehle schneiden und sein Blut schöpfen. Dann wurde das Blut auf den Gnadenthron zur Sühne für die Sünden gesprengt, die alle Israeliten in einem Jahr begangen hatten. Das Opfersystem praktiziert während der Zeit des Alten Testaments spricht von der Gerechtigkeit Gottes durch das Evangelium von Wasser und Geist in der Zeit des Neuen Testaments erfüllt. Als der himmlische Hohepriester hat Jesus Christus uns von all unseren Sünden gerettet, indem Er Seinen eigenen Leib als die Sühne für die ganze Menschheit opferte. 

Das Leinwandtor der Stiftshütte war auch von blauem, purpurnen und scharlach Garn und gezwirnten feinem Leinen gemacht, ebenso wie das Tor des Stiftshütten`Hofes war. Die geistige Bedeutung des blauen Garns verwendet hier ist, dass Jesus all Ihre und meine Sünden durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer trug. Mit anderen Worten, das blaue Garn bezieht sich auf die Tatsache, dass Jesus all die Sünden der Welt ein für allemal durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer aufnahm. Es ist, weil Jesus Christus all die Sünden von dieser Welt durch Seine Taufe annahm, dass Er gekreuzigt und für all die Sünden der gesamten menschlichen Rasse verurteilt werden konnte. Dies ist die Wahrheit des Geheimisses verborgen in der Tür der Stiftshütte. Unser Herr nahm all unsere Sünden durch Seine Taufe auf und trug all ihre Verurteilung am Kreuz. Daher will Gott der Vater nun von jedem, dass er an diese Wahrheit mit ganzem Herzen zu glaubt, dass Sein Sohn all die Sünden von der Welt durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer auslöschte. Gott will von allen Gläubigen, die Sein eigenes Volk geworden sind, dass sie dem Evangelium von Wasser und Geist dienen. Wir sollten daher diesen Willen unseres Gottes erkennen und dementsprechend wandeln. Nun, da wir gerecht geworden sind, sollten wir erkennen, was Gott von allen von uns will. 



Das purpurne Garn für die Tür der Stiftshütte verwendet impliziert, dass Jesus der König der Könige ist


Jesus Christus ist Gott Selbst und der Herr des ewigen Lebens (1. Johannes 5:20). Mit anderen Worten, Gott Selbst wurde als ein Mensch geboren, um uns von allen Sünden der Welt zu befreien. Gott versprach dies zu uns durch den Propheten Jesaja, sagend:“‘Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott mit uns’” (Matthäus 1:23, Jesaja 7:14). Um alle von uns den Sündern von all unseren Sünden zu retten, verließ Jesus Christus den Thron der Herrlichkeit und kam auf diese Erde durch den Leib der Jungfrau Maria, so wie Gott dem Propheten Jesaja über 700 Jahre bevor der Herr tatsächlich auf diese Erde kam verheißen hatte. Da Gott ein Mensch wie dies wurde und all die Sünden von all und jedem Sünder durch das Getauftwerden trug, hat Er in Seine Gerechtigkeit alle von uns gekleidet, die an diese Wahrheit glauben. 



Das scharlach Garn für die Tür der Stiftshütte verwendet bezieht sich auf das neue Leben, das Jesus zu uns durch Sein Opfer gebracht hat


Nachdem Er all die Sünden der Menschheit ein für allemal durch das Getaufwerden von Johannes dem Täufer trug, wurde Jesus für uns gekreuzigt. Er wurde an sowohl Seinen Händen und Füßen angenagelt, und diese Strafe, die der Herr litt, war die Strafe, die jeder Sünder wie Sie und ich getragen haben sollten. Mit anderen Worten, der Herr Selbst wurde an unserer Stelle gekreuzigt und trug damit die Verurteilung all unserer Sünden an unserer Stelle. Durch diese drei Dienste der Rettung vorhergezeigt durch das blaue, purpurne und scharlach Garn der Stiftshüttentür können wir all das wahre Werk der Rettung korrekt verstehen. Wir können klar dies als Sein Heilswerk sehen - Jesus trug all die Sünden der Menschen ein für allemal und wurde für all dieses Sünden verurteilt. Dies ist, warum der Herr uns befiehlt dieses wunderbare Evangelium von Wasser und Geist zu jedem auf der ganzen Welt zu predigen. Er bittet uns diesem Evangelium zu dienen. 

Die Bundeslade in der Stiftshütte war mit dem Gnadenthron abgedeckt. Wen begegnet Gott dann an diesem Gnadenthron, welcher die Bundeslade bedeckt? Er trifft sich nur mit denen, die glauben, dass all ihre Sünden auf das Lamm Gottes übertragen wurden und dass Er für all ihre Sünden verurteilt wurde. Geistig gesprochen, mit anderen Worten, Gott begegnet nur den Gläubigen an das Evangelium von Wasser und Geist. Wenn der Versöhnungstag kam, übertrug der Hohepriester all die jährlichen Sünden der gesamten Bevölkerung von Israel auf das erste der zwei geweihten Böcke durch das Auflegen seiner Hände auf seinen Kopf und bekannte all die Sünden der Israeliten in ihrem Namen. Nachdem alle jährlichen Sünden von jedem Israeliten auf diesen Opferbock durch Auflegen seiner Hände auf seinen Kopf übertragen waren, schöpfte der Hohepriester dann sein Blut, nahm dieses Blut in das Allerheiligste und sprengte es sieben Mal an Gottes Bundeslade. 

Dies ist, wie Gott sich mit dem Volk von Israel während der Zeit des Alten Testaments traf. Heute begegnet Gott die Gläubigen an das Evangelium von Wasser und Geist, welches verkündet, dass Jesus all unsere Sünden durch das Getauftwerden von Johannes den Täufer für uns ausgelöscht hat. Der Herr sagt daher zu den Gläubigen an das Evangelium von Wasser und Geist, “Ihr habt keine Sünde. Ich habe all eure Sünden ausgelöscht. Ich habe euch von all und jeder eurer Sünden gerettet.” Anders ausgedrückt, der Herr schenkt Gottes Gnade auf diejenigen, die an die Gerechtigkeit Gottes glauben. Gottes Gnade bezieht sich auf Seine Gabe. Sie bezieht sich auf die Tatsache, dass Gott der Vater Seine Gerechtigkeit durch Übertragen all der Sünden von jedem in dieser Welt auf Seinen Sohn erfüllt hat. Es bedeutet, dass, da Jesus während des Tragens all unserer Sünden gekreuzigt wurde, Er all die Verurteilung unser Sünden an unser Stelle trug. Dies ist die genaue Liebe Gottes im Gnadenthron offenbart. 

Unser Herr, der Sohn Gottes, kam auf diese Erde verkörpert im Fleisch des Menschen, nahm all die Sünden von dieser Welt durch Seine Taufe an, starb am Kreuz an unserer Stelle, stand von den Toten am dritten Tag wieder auf, fuhr in den Himmel auf und sitzt zur Rechten des Thrones von Gott dem Vater. Gottes Gerechtigkeit ist, dass Er uns von all unseren Sünden der Welt gerettet hat, und die Gnade Gottes ist auf diejenigen geschenkt, die an diese Gerechtigkeit Gottes glauben. Unser Gott sagt zu allen von uns, die an Seine Gerechtigkeit glauben, “Ihr seid Mein Volk. Ich habe euch gerettet. Meine Liebe für euch ist so groß, dass Ich euch bedingungslos aus Meinem eigenen Willen gerettet habe. Nicht nur liebe Ich euch, sondern Ich habe tatsächlich Meine Liebe euch demonstriert, indem Ich all eure Sünden trug und Mein Leben für euch hingab. Dies ist der Beweis Meiner Liebe, und Ich habe sie allen von euch gezeigt.” 



Was hat Gott uns durch Sein Wort gezeigt?


Wenn wir uns dem Wort Gottes zuwenden, können wir sehen, dass, obwohl Gott über unsere Sünden spricht, Er auch noch mehr darüber spricht, wie Er uns von all den Sünden von der Welt durch das Evangelium von Wasser und Geist gerettet hat. Unsere Rettung uns versprochen habend, hat Gott in der Tat all unsere Sünden ein für allemal, genau wie er versprochen hat, ausgelöscht, und der Ertrag dieser Erfüllung ist nichts anderes als das Evangelium von Wasser und Geist. Dieses Evangelium von Wasser und Geist ist der Beweis unserer Rettung aufgezeichnet in der Bibel. Es ist aufgrund unseres Glaubens an das Evangelium von Wasser und Geist, dass wir von all unseren Sünden gerettet werden können. Deshalb, wenn wir in die Gegenwart unseres heiligen Herrn kommen, können wir Ihm durch das Evangelium von Wasser und Geist durch Vertrauen in Seine Rettung offenbart im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen der Stiftshüttentür treffen.

Das Evangelium von Wasser und Geist ist des Herrn`Gabe für uns, und so lange wie wir an dieses wahre Evangelium glauben, wird der Herr sich mit uns treffen. Dies bedeutet, dass der Herr sich nur mit denen trifft, die glauben, dass Er auf diese Erde kam, um sie von all den Sünden von der Welt zu retten, dass Er all ihre Sünden durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer trug, dass Er am Kreuz an ihrer Stelle verurteilt wurde und dass Er von den Toten wiederauferstand, um ihnen ewiges Leben zu geben. Gott schenkt deshalb Seine Gnade nur auf diejenigen, die an Seine Gerechtigkeit glauben. Gott sagt zu uns, “Auch wenn ihr bloße Geschöpfe ward, habe Ich euch als Meine Söhne und Töchter angenommen. Ihr seid nun Meine eigenen Kinder. Ihr seid nicht mehr des Teufels Kinder, noch seid ihr nicht mehr nur Kreaturen. Ihr seid Mein eigenes Volk. Ich habe all eure Sünden durch die Gerechtigkeit Meines Sohnes Jesus erlassen. Ich habe euch daher in Meine eigene Familie angenommen, und wegen eures Glaubens an Mich seid ihr all Meine eigenen Kinder geworden.” Wie dies, Gott hat Seine Gnade der Rettung an alle von uns geschenkt. 



Die Stangen hineingetan durch die Ringe des Gnadenthrons sollten nicht herausgenommen werden


Es ist sehr wichtig für uns, uns zu erinnern, dass der Gnadenthron zwei Stangen an seinen Seiten hatte, um getragen zu werden. Und sie durften nicht einmal von der Lade entfernt werden. Dies impliziert, dass jeder Gläubige seinen Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist aufrechterhalten sollte, indes er dem mit all seinen Körper und Herzen dient. Allerdings ist das Problem, dass viele Christen heute nicht nur ablehnen dem Evangelium von Wasser und Geist mit all ihrem Körper und Herzen zu dienen, sondern sie glauben nicht einmal an dieses wahre Evangelium. Auch wenn unzählige Christen bekennen an Jesus zu glauben und viele von ihnen behaupten wiedergeboren zu sein, betrachten sie sich selbst für so intelligent, dass die nicht bereit sind an das Evangelium von Wasser und Geist zu glauben. Gott ermahnt all solche falschen Christen an das Evangelium von Wasser und Geist zu glauben. 

2.Mose 25:15 sagt: “Sie sollen in den Ringen bleiben und nicht herausgetan werden.” Diese Passage lehrt uns, dass wir das Evangelium von Wasser und Geist zu predigen haben, wie es ist. Mit anderen Worten, wir sollten zu all und jedem Sünder das Geheimnis vom blauen, purpurnen und scharlach Garn der Stiftshüttentür manifestiert im Evangelium von Wasser und Geist predigen, das uns von all den Sünden der Welt gerettet hat. Gott befahl Mose die Stiftshütte genau wie ihm gezeigt zu bauen, und dies bedeutet, dass wir an Jesus genau wie im Wort Gottes gezeigt glauben müssen. Trotz diesem bekennen zu viele Christen an Jesus in ihrer eigenen Weise zu glauben. Sie lassen Seine Taufe von ihrem Glauben aus. 

Die Tür der Stiftshütte war gemacht aus blauem, purpurnen und scharlach Garn und gezwirntem feinen Leinen. Diese Tür bezieht sich auf die Tür der Rettung von Herrn vorbereitet, und alle von uns müssen nur durch Vertrauen an das Evangelium von Wasser und Geist eingehen. Das gezwirnte feine Leinen hier bezieht sich auf das Wort Gottes. Gottes Wort wurde zu über 40 von Seinen Dienern gesprochen. Gott hat Sein Wort der Verheißung zu Seinen Dienern für über 1500 Jahre geben, und Er hat jede Prophezeihung mit Seinem eigenen Leib in Seiner Zeit erfüllt. Mit anderen Worten, der Herr hat unsere Rettung ein für allemal durch das Evangelium von Wasser und Geist erfüllt. 

Leider gibt es jedoch zu viele Christen in dieser Welt, die weder an das Wort Gottes glauben noch es exakt predigen, wie es ist. Wie ist es bei Ihnen? Haben Sie die Vergebung der Sünden durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist empfangen? Wenn Sie tatsächlich die Vergebung der Sünden durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist empfangen haben, dann sollten sie dieses Evangelium genau predigen, wie es im Wort Gottes geschrieben steht. 



Die Gnade der Rettung, die der Herr zu uns gegeben hat, ist größer als all unsere Übertretungen 


Die Bibel sagt, dass wie durch den Ungehorsam des einen Menschen die Vielen zu Sündern geworden sind, so werden auch durch den Gehorsam des Einen, Jesus Christus unserem Herrn, die Vielen zu Gerechten. Es ist wegen des Ungehorsams des einen Menschen, Adam, dass Sie ein Sünder wurden. Mit anderen Worten, Sie wurden automatisch ein Sünder, weil Sie als ein Nachkommen von Adam geboren wurden. Weil Adam und Eva gegen Gott sündigten, wurden alle von uns Sünder von Natur. 

Allerdings ist die Gnade Gottes, die Jesus Christus auf uns geschenkt hat, weitaus größer als all unsere Übertretungen zusammen. Auch wenn wir unzählige Sünden auf dieser Erde begangen haben und weiter so bis zum Tag an dem wir sterben tun, hat der Herr vollständig auch all diese Sünden ein für allemal mit der Gerechtigkeit Gottes ausgelöscht, welche Er erfüllt hat. Den Thron der Herrlichkeit im Himmel verlassen habend, kam unser Herr auf diese Erde verkörpert im Fleisch des Menschen; Er trug all die Sünden von dieser Welt ein für allemal durch die Taufe, die Er von Johannes dem Täufer empfing; Er vergoss Sein eigenes Blut am Kreuz an unserer Stelle; und durch dieses Werk der Rettung hat unser Herr all die Sünden ausgelöscht, die wir jemals begangen haben und je begehen werden. Er hat all und jede denkbare Sünde ausgemerzt, auch die Sünden von denen, die immer noch nicht in dieser Welt geboren worden sind, und die unzähligen Sünden, die noch nicht begangen worden sind. Durch Kommen auf diese Erde hat unser Herr uns durch das Wegwaschen all unserer Sünden mit Seiner Rettung manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn der Stiftshüttentür vollkommen gemacht. Daher ist diese Rettung, die Jesus Christus zu uns durch Auslöschen all unserer Sünden zu uns gebracht hat, weitaus größer als all unsere Übertretungen, die wir begangen haben und begehen werden, wegen des einen Menschen Ungehorsam. Dies ist, warum wir gerecht durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist geworden sind. Wir sind vollkommen sündlos durch unseren Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist geworden. 



Gott versprach uns am Gnadenthron zu begegnen


Die Bundeslade im Inneren des Allerheiligsten hatte zwei Engel mit ihren Flügeln ausgestreckt und mit Blick auf den Gnadenstuhl. Was können wir dort sehen? In der Zeit des Alten Testaments war es das Sühneblut des Opfertieres. In der Zeit des Neues Testaments ist es das Blut von Jesus Christus. Mit anderen Worten, das Blut, das wir auf den Gnadenthron sehen, ist das Blut des Sohnes Gottes des Vaters. Dies ist das Opferblut, das Jesus am Kreuz vergoss, nachdem Er all unsere Sünden durch Seine Taufe trug. Und wegen diesem Opfer kann wer auch immer, der an die Taufe des Sohnes Gottes und Sein Blut glaubt, die Vergebung der Sünden empfangen. Gott kann erklären, dass all diejenigen, die verstehen und an das Evangelium von Wasser und Geist glauben, keine Sünde haben. Er kann sie auch zu Seinem eigenen Volk machen. Dies ist die Wahrheit im Gnadenthron offenbart. 

Wenn immer wir das Evangelium von Wasser und Geist predigen, haben wir es exakt zu predigen, wie es in der Bibel geschrieben steht. Keiner von uns sollte jemals Gottes Evangelium predigen oder dienen in einer verschlechterten Weise. Alle können gerettet werden, wenn sie nur das Evangelium von Wasser und Geist von uns gepredigt hören und an es mit all ihrem Herzen glauben. Trotzdem verspotten uns einige Christen jedoch, sagend, dass jeder, der an Jesus glaubt, sündlos ist, unabhängig davon, wie sie glauben. So behaupten sie, dass es wirklich keine Notwendigkeit gibt zu wissen und an das Evangelium von Wasser und Geist zu glauben. 

Aber ist jemand wirklich sündlos nur durch irgendwie glauben an den Namen von Jesus gemacht? Tun Ihre Sünden wirklich einfach durch Glauben blind verschwinden, dass Jesus gekreuzigt und verurteilt zum Tod an Ihrer Stelle wurde? Nein, natürlich nicht! Doch viel zu viele Christen heute glauben an Jesus blind wie dies, da sie glücklich sind zu hören, dass sie sündlos geworden sind, auch wenn dies in der Tat nicht wahr ist. Es ist unversträndlich, warum so viele Christen in dieses falsche Gefühl der Sicherheit gezogen sind; nach allem, wenn Sie im Gefängnis wären und die Regierung Ihnen Begnadigung gab, würde Sie nicht sehr glücklich sein. Das Problem natürlich ist, dass diese Begnadigung nicht real ist. 

Die Bibel sagt klar: “und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen” (Johannes 8:32). Was ist der Weg, damit die Sünden der Menschen gesühnt werden? Wie können sie ewiges Leben empfangen? Sie können die Vergebung der Sünden empfangen und ewiges Leben nur durch Glauben an die Wahrheit der Rettung manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn der Stiftshüttentür erhalten. Nur diejenigen, die an dieses wahre Evangelium glauben, können Gottes Kinder werden. 

Das Evangelium von Wasser und Geist ist das genaue Evangelium Gottes, und wir alle haben die Pflicht dieses wahre Evangelium durch Glauben zu predigen und zu verbreiten. Nun sind wir die geistigen Israeliten durch Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist geworden. Dieses Evangelium von Wasser und Geist muss von mindestens zwei Menschen oder mehr in völliger Einheit gedient werden. Wenn immer wir das Evangelium von Wasser und Geist dienen, müssen wir die Wahrheit der Rettung offenbart im blauen, purpurnen und scharlach Garn der Stiftshüttentür predigen. Der Herr hat die Gerechtigkeit Gottes exakt erfüllt, wie Er uns verheißen hat. Diese Gerechtigkeit ist die Tatsache, dass Jesus all unsere Sünden ausgelöscht und uns Seine Gläubigen gerettet hat, indem Er auf diese Erde kam, von Johannes dem Täufer getauft wurde, am Kreuz starb, von den Toten wiederauferstand und zum Himmel auffuhr. Wir müssen dieses Evangelium von Wasser und Geist predigen, so wie es ist, und diejenigen, die dieses Evangelium hören, müssen es glauben, wie es ist, um ihre Rettung zu erlangen. Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig es für alle von uns ist das Evangelium von Wasser und Geist zu predigen. Es ist, wenn wir dieses wahre Evangelium predigen, dass der Heilige Geist wirkt, um Heil unseren Hörern zu bringen. 

Das Evangelium von Wasser und Geist ist unsere Rettung. Es ist unsere Sühne. Es ist mit dem Evangelium von Wasser und Geist, dass Gott all unsere Sünden ein für allemal ausgelöscht hat. All und jede Sünde wurde auf Jesus durch die Taufe übertragen, die Er von Johannes dem Täufer empfing, und dies ist wie Sühne für all unsere Sünden geschaffen wurde. Außerdem tat unsere Herr nicht nur all unsere Sünden tragen, sondern Er wurde auch zum Tod an unserer Stelle gekreuzigt, vergoss Sein Blut und trug den Fluch, das wir selbst vergießen und den wir zu tragen haben sollten. Dies ist, wie Jesus jeden von uns von all unseren Sünden und Flüchen gerettet hat. Dies ist die Rettung, die Gott zu uns brachte, und dies ist Seine Liebe. Sie sollten deshalb an diese Wahrheit der Erlösung exakt glauben, wie sie ist, und sie durch Glauben predigen.

Unser Herr ist der Retter von allen, die an Seine Gerechtigkeit glauben. Es ist durch unseren Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist, dass wir in die Gegenwart Gottes kommen sollten. Wenn wir vor dem Gnadenthron stehen und das Opferblut unseres Herrn Gott darbringen, sollten wir uns Ihm durch Glauben nähern, sagend zu Ihm, “Gott, das Blut Deines Sohnes Jesus Christus hat mich von all meinen Sünden gerettet.” Es ist nur dann, dass Gott sagt, “Ja, Ich habe dich in der Tat gerettet. Meine Liebe für dich ist so groß, dass ich dich Selbst gerettet habe.” Der Herr ist unser Retter. Er hat Seine Audienz allen gewährt, die sich Ihm durch ihren Glauben an die Gerechtigkeit Gottes nähern. Und Er hat uns das Recht Gottes eigene Kinder zu werden gegeben, und zu all denen, die das Evangeliumn von Wasser und Geist in ihre Herzen auch annehmen. Gott hat uns aus all unseren Flüchen, all unserer Verurteilung und all unserer Zerstörung befreit. Er hat uns Seine Gläubigen völlig sündlos gemacht. Er hat uns ewiges Glücklichsein gegeben. Und dies ist die genaue Gnade Gottes im Gnadenthron offenbart.

Es ist vom Gnadenthron, dass Gott Seine Gnade der Rettung auf uns geschenkt hat. Alle von uns müssen deshalb zum Thron der Gnade durch Vertrauen an die Gerechtigkeit Gottes kommen. Egal, wie sündig und verderbt Sie sein mögen, Sie können immer noch die Vergebung von all Ihren Sünden durch Glauben an die Wahrheit der Rettung empfangen, welche im blauen, purpurnen und scharlach Garn der Stiftshüttentür offenbar ist - das heißt, an die Taufe von Jesus, Sein Blut und Seine Auferstehung. Sie müssen in die Gegenwart Gottes durch Glauben so kommen, exakt nach dem Gesetz der Rettung, das Gott mit dem Evangelium von Wasser und Geist etabliert hat. Sie müssen zu Gott durch Vertrauen an Seine Gerechtigkeit kommen. Sie müssen glauben, dass der Herr auf diese Erde kam, um alle Sünder zu retten, dass Er all die Sünden der Menschen ein für allemal durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer trug und dass Er für all Ihre Sünden durch Sterben am Kreuz an Ihrer Stelle verurteilt wurde. Sie müssen glauben, dass der Herr all Ihre Sünden ein für allemal durch Seine Taufe von Johannes dem Täufer aufnahm, und zum Herrn sagen, “Herr, ich glaube an alles, was Du für mich getan hast, um mich von all meinen Sünden zu retten!” Nur wenn Sie zu Gott durch diesen Glauben kommen, können Sie Ihre Rettung erreichen. 

Wenn Sie an die Gerechtigkeit des Herrn glauben wollen und die Vergebung der Sünde empfangen, dann müssen Sie an die Wahrheit der Rettung manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn und dem gezwirnten feinen Leinen der Stiftshüttentür glauben. Das ist, weil die Vergebung der Sünden nur erlangt wird, wenn Sie das Evangelium von Wasser und Geist korrekt wissen und glauben. Wenn Sie den Herrn begegnen und Seine Segnungen empfangen wollen, wenn Sie wirklich glücklich sein wollen und wenn Sie zu Gott zurückkehren und mit Ihm als Seine geliebte Kreatur leben wollen, dann müssen Sie glauben, dass, um Sie von allen Sünden von der Welt zu retten, der Herr all und jede Sünde der gesamten menschlichen Rasse durch das Getauftwerden von Johannes dem Täufer annahm, dass Er gekreuzigt zum Tode wurde, indes Er all diese Sünden der Welt trug, und dass Er damit Sie von all Ihren Sünden befreit hat. Wenn Sie Glauben an dieses Wahrheit der Rettung haben und Gottes Rettung annehmen, dann werden Sie sicher erlöst werden. Es ist absolut wichtig für uns diesen Punkt zu gedenken, wenn immer wir das Evangelium von Wasser und Geist predigen. 

Gott sagt uns, dass das Evangelium von Wasser und Geist die einzige Wahrheit in der Bibel aufgezeichnet ist. Werfen Sie einen Blick auf den Schaubrottisch. Der Schaubrottisch bezieht sich auf das Wort Gottes. Wie dies, nur wenn Ihr Herz Glauben an das Evangelium von Wasser und Geist im Wort Gottes aufgezeichnet hat, können Sie die Vergebung der Sünden empfangen.

Dennoch, wie lehren die sogenannten “berühmten Prediger” von heute über die Rettung? Sie behaupten, dass jemand gerettet werden kann, wenn er nur an Jesus als seinen Retter irgendwie glaubt. Und sie sagen, dass alle, die an Jesus Blut am Kreuz glauben, gerettet sind. Doch, wenn Sie an Jesus blind so glauben, dann ist keine der Sünden, die Sie in Ihrem Leben begehen, wirklich verschwunden. Die überwiegende Mehrheit der Christen haben all ihre Sünden immer noch unversehrt in ihren Herzen. Da diese falschen Christen an Jesus nur blind glauben, indes sie Jesus Taufe auslassen, die Er von Johannes dem Täufer empfing, ist es unmöglich für ihre Herzen völlig sündlos zu sein. Das ist, weil sie nie ihre Sünden auf Jesus Christus übertragen haben. Egal, wie leidenschaftlich sie an Jesus glauben, sie können einfach nicht ihre Sünden des Herzens auslöschen. Auch obwohl sie all bekennen an Jesus Blut am Kreuz zu glauben, bleibt ihr geistiger Zustand wie zuvor gleich, denn sie kennen nicht die Wahrheit der Rettung offenbart im blauen Garn der Tür der Stiftshütte. Mit anderen Worten, weil diese fehlgeleiteten Christen sich nicht bewusst der Bedeutung der Taufe sind, die Jesus von Johannes dem Täufer empfing, bleiben ihre Sünden immer noch in ihren Herzen unversehrt; und sie selbst bleiben weiterhin Sünder.

Gott hat eindeutig all unsere Sünden mit dem Wasser, dem Blut und den Geist ausgelöscht (1. Johannes 5:6-8). Durch Erfüllung Gottes Wort der Verheißung mit Seinem puren Wort der Wahrheit hat Jesus uns unfehlbar und unumstritten gerettet. Anders ausgedrückt, Jesus hat uns von all unseren Sünden ein für allemal durch Sein Wasser, Sein Blut und den Geist manifestiert im blauen, purpurnen und scharlach Garn der Stiftshüttentür gerettet. Der Heilige Geist ist unser Gott. Was der Heilige Geist bezeugt ist, dass Jesus der wahre Gott Mensch wurde, Seine Taufe von Johannes dem Täufer empfing und Sein eigenes Blut am Kreuz vergoss, um für unsere Sünden an unserer Stelle verurteilt zu werden. Er hat uns so alle gerettet. Doch trotz der Tatsache, dass Jesus uns von all unseren Sünden durch das Evangelium von Wasser und Geist gerettet hat, bleiben unzählige Christen immer noch Sünder, egal wie leidenschaftlich sie an Jesus als ihren Retter glauben, alles weil sie an den Herrn blind glauben, indes sie die Taufe auslassen, die Er von Johannes dem Täufer empfing. 

Es ist daher absolut unverzichtbar für alle von uns, nicht nur an Jesus Christus gemäß dem Evangelium von Wasser und Geist zu glauben, sondern es auch zu predigen, wie es in der Heiligen Schrift geschrieben steht, zu jedem durch Glauben, so wie der Apostel Paulus tut. Paulus sagte in 1.Korinther 15:3-4: “Denn als erstes habe ich euch weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Dass Christus gestorben ist für unsere Sünden nach der Schrift; und dass er begraben worden ist; und dass er auferstanden ist am dritten Tage nach der Schrift;.” Als Paulus erwähnt, “Dass Christus gestorben ist für unsere Sünden nach der Schrift,” die Worte “der Schrift” erwähnt hier, beziehen sich auf das Alte Testament, weil das Neue Testament noch nicht von Grund auf zu dieser Zeit gegeben war. Dann sagte Paulus, dass Jesus Christus für all die Sünden der Welt exakt nach dem Opferritus des Alten Testaments gesühnt hatte. Es ist, weil Jesus von Johannes dem Täufer getauft wurde, dass Er Sein Blut zum Tode am Kreuz vergoss. 

Es ist, weil der Herr all unsere Sünden durch Seine Taufe trug, dass Er zu, Tode gekreuzigt wurde, und dieser Tod am Kreuz war, um all unsere Verurteilung zu tragen. Dies ist, wie Jesus Christus unser Retter durch Kommen auf diese Erde wurde. Gottes Vergebung der Sünden wird daher auf jeden kommen, der an das Evangelium von Wasser und Geist glaubt. Diese ewige Rettung ist bereits in all diejenigen gekommen, die an das Evangelium von Wasser und Geist glauben. 

Halleluja!